diese seite möchte ich meinem kinderbuch widmen. der "kleine NaDu" liegt mir sehr am herzen. vor zwei jahren hatte der "prignitz pur"-verlag jemanden (sponsor) an der hand, der ihn verlegen wollte. wie habe ich mich gefreut! warum auch immer, hat sich nach dieser mündlichen zusage, und dem nochmaligen (sofortigen) zuschicken meines manuskriptes, nie wieder jemand gemeldet! anrufe und mails meinerseits blieben unbeantwortet. ich denke mal, die frau knoblauch hatte kummer.

 

der kleine NaDu ist ein drachenkind...

 

....das fliegt wie keiner so hoch und geschwind.

im lindwurmgebirge, und dem märchenwald

dort macht er bei freunden so manches mal halt.

und kommt er der BöseWarJa zu nah,

macht das nichts, weil die schon immer schlecht sah!

er klaut ihr den besen, und 1,2,3

ist die gefahr für ihn lang' schon vorbei.

dem wolf und dem bären spielt er gern einen streich

beckleckst sie mit brei aus dem schlaraffenlandteich.

nur bei den lindwürmern gilt: vorsichtig sein

humorvoll und nett sind dir nichtmal zum schein.

die fauchen und spucken bei tag und bei nacht

können es gar nicht recht leiden wenn man über sie lacht.

wer schrecklich sein will, und prinzessinen klaut

darf heimlich nur lachen, auf keinen fall laut!

freundliche drachen gibt's fast keine mehr

'drum verehrt man den NaDu auch überall sehr.

seine freunde vom märchenwald helfen ihm gerne

liegt drachenhausen auch in weiter ferne.

ob zwerg, oder riese, sie kommen sofort

sind immer zur stelle am richtigen ort.

hat der blitz eingeschlagen, und die schule brennt

sollt ihr mal seh'n wie der wassermann rennt!

er löscht eh es richtig zu brennen begonnen

mit dem hat NaDu jede schlacht noch gewonnen.

sogar zu den hexen darf NaDu gern kommen

ihr herz hat er im sturm eingenommen.

die BöseWarJa des lobes ist voll

sie findet den NaDu ganz einfach nur toll!

reicht der ärzte kunst einmal nicht mehr aus

holt er die hexe d'rum schnellstens ins haus.

sie flucht zwar, und greint sie würde niemanden heilen

da sieht man sie schon nach dem zauberstab eilen.

wen sie damit berührt, der wird ganz schnell gesund

und wieder mobil, sowie kugelrund.

das NaDu sie neckte, es ist lang schon vergessen

auf seine streiche ist sie nämlich versessen.

 

und seht ihr demnächst mal ein drachenkind fliegen

kann an eurer fantasie das nur liegen

oder gibt es drachenhausen vielleicht noch immer?

entsteht es tagtäglich im kinderzimmer?

 

 

so, das ist die einleitung vom NaDu, es gibt noch 5 märchen dazu, die alle in der geschichten-märchen- traumwelt meines damals 4 jährigen sohnes spielen. ich habe sie ihm auf spaziergängen, im zug, wenn er krank im bett lag ...und zu tausend anderen anlässen erzählt. immer aus dem stegreif erfunden. und jetzt, wo er lange erwachsen ist, fielen mir "unsere geschichten" wieder ein, und ich habe sie neu aufgeschrieben. mit dem computer geht das ja um welten besser, als mit bleistift, papier und meiner alten "erika" schreibmaschine.

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

drittes märchen

 

....die flasche mit baldrian fliegt schwungvoll weg(ck)

ach was ein blödmann, das gibt einen schreck!

es klirrt über'm herd, in der küche mitten mank

hält sich bestimmt ziemlich gut der gestank!....

 

 

 

...der NaDu muss lachen ,fällt dabei fast hin.

hat aber keinesfalls böses im sinn.

nur rumpi ist listig, steckt voller tücken

gibt einen schubs ihm in den rücken.

stellt ein bein ihm noch dazu

mitten im kamin landet unser NaDu....

 

....ihn gilt es jetzt vor die tür zu jagen

und dort geht es ihm sodann an den kragen.

voll zorn steckt man ihn in die regentonne

was ist rache doch für eine wonne!

die steht vor der tür, und dort darf er nun warten

wann kommt wohl der nächste vorbei an dem garten!?

gar garstig ist er zu den anderen fast immer

das macht die sache gewisslich noch schlimmer.

das feuer ist aus, im haus wird es kalt

nichts hasst er mehr, er wird langsam alt!

doch strafe muss sein, vielleicht wird er schlauer

überlegt was er tut demnächst mal genauer!

der wassermann möchte nun endlich nach hause

er hat genug von dererlei sause.

mit NaDu's hilfe geht das zacke-zacke

der rumpi muss warten , das findet er....!!

 

...alle war'n auf seiner seite

jeder angriff wurd' zur pleite.

da standen riesen glatt im wege

sogar der rumpi wurde rege.

mit faulen eiern bewarf er die leute

so manche rüstung stinkt noch heute....

 

 

alle figuren im "kleinen NaDu" sind den gängigen märchen entliehen und so hingebogen, wie sie mein sohn sich vorstellen würde. (oder ich ?)

drachen, wassermänner, riesen, hexen (insbesonere die "BöseWarJa" die aus der babajaga wurde), und kobolde wie der "rumpi" (rumpelstiezchen) kommen darin vor.

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

es gibt auch schon ansätze für ein zweite "NaDu" buch, hier etwas aus der dortigen zweiten geschichte:

 

es gibt immer schlechte tage

selbst im sommer, keine frage!

in einer tour man mault und schmollt

wenn draußen laut der donner grollt.

wenn sturm und regen traurig machen

passieren einfach solche sachen.

und solch ein morgen war grad' heute

NaDu sogar vor'm waschen scheute.

"das ist so kalt, und es ist nass!

ich lass' es ganz, was soll den das?"

dem spiegel schnitt er ne grimasse

ich trink' jetzt lieber meine tasse

mit schokoladenmilch in ruh!

und die badtür die bleibt zu!

 

es war kalt in NaDu's zimmer

"heizen das kann ich noch immer...

geh zurück in's bett hinein

warte dort auf sonnenschein."

sprach der NaDu voller frust

was nun folgt er nicht gewusst!

seine augen fielen zu

und dann träumte der NaDu:

 

 

blauer himmel, sonnenschein

grüne palmen ganz allein.

hinten urwald, vorne meer

wünschte er sich gar zu sehr.

nashorn, zebra und giraffen

über'm kopf 'ne horde affen

alles greifbar und ganz nah

wie man's sonst im fernsehn sah.

huch, was war das? voller tücke

nutzt ein Aff' des baumes lücke

klatsch auf NaDu's rücken landet

was den boden sonst verschandelt.

"oh das stinkt! ich glaub' es nicht

es ist sch... " der NaDu spricht.

"träume ich"? nach oben droht

NaDu sieht bei sowas rot!

die affen kichern schadenfroh

"bei uns im urwald ist das so"!

 "dann geh ich eben schwimmen

statt bäume zu erklimmen"

spricht's und spurtet eilig fort

denn er sieht das wasser dort.

warmes wasser, angenehm

auf dem rücken klebt's wie lehm.

"doch was soll das, das ist kalt"!

NaDu durch den urwald schallt.

bremsen konnte er nicht mehr

dafür ist der strand ganz leer.

"brr, und nass ist es dazu"

jammert wütend der NaDu.

doch was soll's, was ist das krass

baden macht noch immer spaß!

schrubbt sich rücken, schuppen, flügel

"und die affen kriegen prügel

wenn ich sie nur kriegen tät"!

doch besonnenheit ihm rät

sein gefühl, es sitzt im bauch

lache lieber mit und auch!

NaDu plätschert vor sich hin

gar nichts arges mehr im sinn

da springt und kreischt's am ufer wild

was wollt ihr affen? fragt er mild.

die zeigen mit den händen, und kreischen mit dem mund

vor angst sind aller augen ganz groß und kugelrund.

sehr lässig dreht der NaDu nun endlich sich auch um

und bleibt vor lauter schrecken ganz starr, und auch sehr stumm.

"ein hai von dort, ein hai kommt hier

ich wünsche mein zu hause mir"!

er schwimmt nicht gut

was gar nichts tut

denn drachen können fliegen!

das muss er raus nur kriegen!

obwohl er's weiß, fällt's ihm nich ein

soll er der haie opfer sein?

doch da, welch glück, er hebt ein stück

erinn'rung komme schnell zurück

die flügel alle beide.

dann geht es schnell

rettet sein fell

mit einem schwung

'nem kleinen sprung

das drachenkind

erhebt geschwind

sich aus des meeres fluten.

die haie ziehen schnuten.

autsch war das knapp

die haut ist ab

ganz unten an den füßen,

der größte hai lässt grüßen.

und NaDu legt sich wieder

unter den palmen nieder.

der affen schar

macht sich nicht rar

sie klettern auf dem NaDu rum

und  keiner lacht, das wäre dumm.

das kabbeln war doch nur zum schein

man möcht' halt stets der größte sein.

jetzt woll'n sie dafür laufen

NaDu braucht sich nichts kaufen

sie decken ganz geschwind den tisch

mit tollen früchten und mit fisch

mit ananas, bananen

wer konnte denn auch ahnen

daß NaDu nichts von haien weiß!

statt dessen isster leck'ren reis

mit thunfisch und mit krabbe

und die sind nicht von pappe.

zum nachtsich durch die wiese

trägt affendame liese

'ne riesengroße kokusnuss

und schenkt ihm einen dicken kuss.

"was schlürft die milch sich wunderbar

hier bleibe ich, das ist doch klar!"

NaDu sich räkelt, streckt und gähnt

im 7. himmel er sich wähnt

da fällt vom bett er runter

und ist auch sofort munter.

 

 

das geht noch endlos weiter, aber ich verrate doch nicht alles! habe an sich schon viel zu viel geschrieben, aber ich konnte einfach nicht mitten drin aufhören. zumindest nicht ganz :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier unser ganz persönlicher drache, ein kleiner molch aus unserem teich....!


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!